Sonntag, 19. Februar 2017

Aufräumtipps zum Frühlingsputz mit den Vildea Easy Wring Clean TURBO


 


Hallo Ihr Lieben,

 

ich mag ja die Weihnachtszeit mit all Ihren Dekorationen und daher hatte ich bis vor kurzen sogar noch unsere Winterlandschaft stehen. Laut Kalender haben wir ja schließlich auch noch Winter. Aber aktuell steht mir der Kopf doch Frühling und daher habe ich den obligatorischen Frühlingsputz auch schon etwas vorverlegt. Was mir momentan noch viel wichtiger ist das ich Platz schaffe und mich von altem trenne. Es ist in den letzten Jahren einfach so viel gerade in den Schränken liegen geblieben das es einfach mal Zeit wird. Wenn es Euch genauso geht habe ich hier ein paar Tipps für Euch:




 
Holt Euch als erstes 4-5 Kartons oder noch besser durchsichtige Boxen (gibt es bei Ikea). Außerdem braucht Ihr noch 5 farbige Punkte und Müllsäcke.


Die beschriftet Ihr wie folgt:

Rot = Müll
Gelb = verschenken
Grün = verkaufen
Blau = behalten
Rosa = Ein Jahres Frist


Dann fangt Ihr an zu sortieren. Was einmal in der roten Box für Müll ist bleibt auch dort und wird direkt wenn diese voll ist in einen großen Müllsack geworfen und dieser kommt auch sofort in die Tonne.

Bei der gelben Kiste fragt Ihr in Euren Bekanntenkreis oder gebt den Inhalt zum spenden weiter. Vielleicht habt Ihr ja auch eine Gift Box bei Euch im Ort.

Die Sachen in der grünen Box werden Fotografiert und auf dem Trödelmarkt oder bei ebay verkauft.

Die hoffentlich nicht mehr all zu vielen Sachen aus der blauen Box räumt Ihr sofort weg und wenn Ihr nicht wisst wohin kommt jetzt Box rosa zum Einsatz.

In diese räumt Ihr alles bei dem Ihr Euch nicht sicher seid und Ihr einfach keinen Platz dafür findet. Der Inhalt wird so wie er ist verpackt und in den Keller oder auf den Dachboden gestellt. Dann schreibt Ihr noch das Datum drauf und setzt Euch einen Marker in Kalender. Ihr habt nichts aus der Box vermisst oder wisst vielleicht gar nicht mehr was drin ist dann verfahrt Ihr unausgepackt mit dieser Box wie mit der gelben Box. Denn was man 1 Jahr nicht vermisst hat braucht man eigentlich nicht. Es sollten natürlich keine verderblichen Sachen oder Dinge mit hohem emotionalem Wert in die Box.

Ihr solltet Euch am besten Pro Tag immer nur 1 Zimmer vornehmen und am besten einen regnerischen Tag auswählen. Damit Ihr direkt loslegen könnt, habe ich Euch meine persönlichen Frühjahrsputz Punkte mitgebracht, zum downloaden einfach auf das Bild klicken.

https://docs.google.com/presentation/d/1p-B6vbyzjBRQfp8lfv6z7Lj8iJqhmal9Yg_hjOfPmxI/edit?usp=sharing

 

Mich hat bei meinem verführten Frühjahrsputz in diesem Jahr der Vileda TURBO unterschützt.
 





 
 

Vileda Easy Wring & Clean TURBO
Inhalt: Eimer mit Mop
Preis: ca. 30 €
Nachkaufpreis für den Bezug: 6 – 9 €

Hersteller
Vildea
www.vildea.de

 




 

Beim auspacken dachte ich mir erst das der Eimer ja recht groß ist. Aber das war wohl doch nur eine optische Täuschung den als in neben meinen alten Putzeimer gehalten habe war er doch nur ein kleines bisschen größer.

Besonders lustig finde ich sieht ja der Mop Bezug aus. Irgendwie erinnert mich dieser an eine Autowaschstraße aber irgendwie hat er auch was von einem Hund der Mal dringend zum Frisör sollte.


 

Das zusammen bauen des Stiels und des Bezugs war wirklich einfach. Mit wenigen Klicks war der Mop einsatzfähig. Toll finde ich dass sich der Stiel individuell auf die Größe einstellen lässt.

 

Mein Highlight am Eimer ist der seitlich geschützte Ausguss. Den gerade hier hatte ich immer so meinen Kampf das nichts vorbeiläuft beim ausschütten. Die Lösung hier ist einfach viel besser und bisher ist nichts daneben gegangen. Es was ungewohnt ist der seitlich Griff.


 

Der Mop selber erfüllt seine Aufgabe gut. Durch die Rotation hat er die richtige Feuchtigkeit und gleitet gut über den Boden und nimmt den Dreck auch gut auf. Zum reinigen kann der Bezug in der Waschmaschine bei 60° gewaschen werden.




Genutzt habe ich den Wischmop auf Fliesen, Larminat und Holzboden im Treppenhaus. Für die Nutzung im Badbereich reicht es aus wenn man den Hebel 2-mal drückt. Für alle anderen Bereiche solltet Ihr schon 5-6-mal drücken. Hauptsächlich habe ich eher größere Flächen zum reinigen aber auch Ecken konnte ich gut erreichen. Was sich leider nicht geändert hat ist das der Mop zwar normalen Schmutz aufnimmt aber leider Haare und auch Fell unserer Ninchen sich nur zusammen würfeln und am Ende liegen bleiben.
 

 

Nach so einem Frühlingsputz fühlt man sich man glaubt es kaum wirklich viel besser. Danach solle man sich unbedingt einen leckeren Tee oder Kakao gönnen. Das Putzen mit dem Vileda TURBO ist natürlich kein Vergleich mehr zum putzen mit Lappen und Eimer wie es meine Mutter früher noch gemacht hat. Ich weiß noch wie fies ich es fand den Lappen aus dem Putzwasser zu holen.

Im direkten Vergleich mit meinem alten Vileda System konnte der Turbo aber auch noch mal mehr punkten. Gerade durch die Rotation wird der Mop einfach viel besser als vorher ausgewrungen. Gerade beim Laminat ist ja wichtig das man nicht zu feucht putzt.

Mein Wunsch Verbesserungs-Vorschläge wären das es in Zukunft endlich mal einen Mop gibt der es auch schafft alle Haare und Co mit auf zunehmen. Gerade die Stellen an denen man noch mal nachfegen muss, müssen ja dann noch mal gewischt werden. Auch fänd ich ein 2 Kammer System im Eimer besser bei dem in einem das Schutzwasser gesammelt wird und im anderen sauberes zum putzen ist.

Insgesamt hat er mich TURBO auf jeden Fall gut beim Frühjahrsputz unterstützt und darf natürlich auch im restlichen Jahr weiter seinen Job bei uns antreten. Aktuell gibt es diesen auch öfter zu tollen Aktionspreisen Augen offen halten lohnt sich also.
 

Pro

Gute Putzleistung
Verstellbarer Stiel
Seitlicher Ausguss beim dem nichts daneben läuft

Kontra

Etwas teuer bei Nachkauf des Bezuges
Schafft es nicht allen Dreck vor keine Haare aufzunehmen

Fragerunde @ alle Leser

Wie putzt Ihr noch klassisch mit Lappen und Eimer oder auch mit System?


Besser als jeder Snapchat Filter oder?
 
 

Liebe Grüße

Sandra

Das Set wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine Meinung und meine Erfahrungen.
Sponsert post

Samstag, 18. Februar 2017

Sonntagskuchen: Pudding Brezeln die gehen immer Teilchen Plunder



Hallo Ihr Lieben,

wenn ich zum Bäcker gehe um mir was für den Nachmittagskaffee zu holen dann komme ich meistens mit einer Rosinenschnecke oder aber einer Pudding Brezel zurück. Die besten Pudding Brezeln hatte ich während meiner Schulzeit immer bei einem kleinen Dorfbäcker geholt. Die von unserem Bäcker ums Eck schmecken zwar auch aber einfach nicht so wie die Kindheitserinnerungs-Brezeln. Was tun wenn man es genauso haben will wie man möchte? Man bzw. Frau macht es einfach selber und daher habe ich Euch heute das unschlagbare Rezept für selbstgezauberte Pudding Brezeln mitgebracht.




Backerfahrung:

Zutaten

Für ca. 10 Stück

500 g Mehl
1 Tüte Trockenhefe
1 Ei
280 g Butter
620 ml Milch
145 g Zucker
1 gestr. TL Salz
50 g Sahne
2 Packungen Vanillepuddingpulver
2 Eigelb
125 g Puderzucker

(Milch) 

Zubereitung

Mehl mit der Hefe, Ei, 80 g weicher Butter oder Margarine, 220 ml zimmerwarmer Milch, 100 g Zucker und Salz glatt verkneten. Teig 30 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Ofen auf 180° C (Umluft 160) vorheizen.

Den Hefeteig ausrollen. 200 g kalte Butter o. Margarine längst in 3 Stücke schneiden und mittig auf dem Hefeteig verteilen. Ränder Übereinanderschlagen. 10 Min. ruhen lassen. Teig rechteckig ausrollen, kurze Enden zur Mitte hin Übereinanderfalten – diesen Vorgang mindestens 3 x wiederholen. Je öfter Ihr in wiederholt desto fluffiger werden die Teilchen am Ende. Teig ausrollen und in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Jeden Teigstreifen gegeneinander verdrehen und zu einer Brezel formen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Rest Milch aufkochen, Sahne, Puddingpulver verrühren, in die Milch rühren, aufkochen. Vom Pudding 3 EL abnehmen mit Eigelben und Rest Zucker verquirlen, wieder gründlich unter die übrige Puddingmasse rühren. Noch warm in die Brezel Augen füllen und 15 – 18 Minuten backen.



Für die Glasur Puderzucker mit etwas Milch (oder Wasser) dickflüssig verrühren. Puddingbrezel etwas abkühlen, mit Guss bestreichen. Abkühlen lassen.


TIPP

Wenn Ihr es ein wenig fruchtiger mögt könnt Ihr die Puddingmasse nach dem Abkühlen noch eine wenig mit Aprikosenmarmelade bestreichen. Hierfür erwärmt Ihr die Marmelade und streicht Sie durch ein Sieb.  Anschließend verstreicht Ihr diese mit Hilfe eines Backpinsels auf den Teilchen.

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten (ohne Wartezeit)
Backzeit: 15-18 Minuten
die Backzeit kann je nach Ofen variieren daher Stäbchen Test machen.
Ober-/ Unterhitze: etwa 180°C
Umluft 160 °C



Fragerunde @ alle Leser?
Was ist Euer Lieblingsgebäck vom Bäcker?




Meine sind wie oben ich Euch oben schon verraten habe Rosinenschnecken und Pudding Brezeln. Aber auch Berliner (besonders gefüllte mit Eierlikör – den ich sonst eigentlich nicht mag) und auch Möhrenkuchen stehen bei mir hoch im Kurs. Sagt man bei Euch eigentlich auch Puddingbrezeln? Ich find es ja immer wieder lustig wenn man in anderen Bundesländern ist und die Sachen dort einen ganz anderen Namen haben. Ich kann mich immer noch dran erinnern als ich in Berlin die Pfannkuchen gesucht habe und erst später gemerkt hatte das dort ja Berliner so heißen J


Auch wenn Ihr für die Brezeln ein wenig mehr Zeit einplanen müsst lohnt sich die Mühe auf jeden Fall. Man kann sie auch gut vorbereiten den sie schmecken auch am nächsten Tag noch lecker.

Liebe Grüße

Sandra

Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbacken und lasst mich doch wissen wie es Euch geschmeckt hat. Der Kuchen ist auch mein Instagram Tipp für den Sonntagskuchen zum Wochenende den ich Euch in Zukunft dort jetzt öfter vorstellen möchte. Euch gefällt die Idee dann schaut doch gerne mal auch dort vorbei und lasst mir Eure ♥ da, ich freue mich auf Euch.

Ihr habt den Kuchen nach gebacken dann freue ich mich sehr über Fotos diese könnt Ihr mir gerne auf meiner Facebook Seite posten oder unter dem #sonntagskuchentipp auf Instagram.


Gerne zeige ich mit diesen kleinen Symbolen oben neben dem Rezeptnamen wie viel Back Erfahrung Ihr zum backen der von mir vorgestellten Rezepte braucht:

Geeignet für Backanfänger:
       ☼

Geeignet für mittlere Back Erfahrung:
☼☼

Geeignet für erfahrende Bäcker:  
☼☼☼


Freitag, 17. Februar 2017

DIY Grusselige Spinnen zu Karneval pimp my Karnvalskostüm




Hallo Ihr Lieben,

auch wenn Halloween bei uns in Deutschland immer beliebter wird kommt man im Rheinland einfach nicht am bunten Karnevalstreiben vorbei. Zumindest wenn man Kinder hat verkleiden diese sich doch einfach viel zu gern.

Kleine Hexen finden wir also bald wieder zwischen Tigern, Prinzessinnen und Cowboys. Was so eine richtige Hexe ist die hat natürlich auch ein oder gleich mehrere Haustiere.

Heute zeige ich Euch wie Ihr mit wenigen Materialien lustige aber auch grusselige Spinnen basteln könnt mit den denen jedes Hexen oder Vampir Kostüm ganz toll auf gepeppt werden kann.

Ihr benötigt:

 

Pro Spinne
1 Pompon
2 Wackelaugen
4 Chenilledraht (Pfeifenputzer) in unterschiedlichen Farben
Bindfaden
Sicherheitsnadeln

Die von mir verbastelten Materialien stammen aus dem Bastelset
Basteltrends Gruselparty von folia



Wie geht’s

Die Pfeifenputzer biegt Ihr wie im Foto angeben.

 

Dann legt Ihr alle zusammen und bindet diese mit einem Faden zusammen, der Faden sollte dabei relativ fest gezogen werden da er sich sonst wieder lösen könnte.

 

Dann legt Ihr den Pompon auf die Beine und gebt den restlichen Faden um den Pompon so dass er unten wieder rauskommt. Hier verknotet Ihr den Faden und schneidet evt. Reste ab.


 

Damit die Spinne nicht die Orientierung verliert klebt Ihr schließlich noch die Augen auf.

Nach Wunsch könnt Ihr aus Filz oder Stoffresten noch Schleifen oder andere Accessoires basteln.

 

Zum befestigen am Kostüm befestigt Ihr unten eine Sicherheitsnadel und schon könnt Ihr die Spinne überall befestigen.

Dauer: Pro Spinne ca. 5-10 Minuten
Geeignet für Kinder ab 4 Jahren (hier natürlich noch mit Hilfe)



Wie Ihr seht könnt Ihr mit wenigen Materialien ganz schnell tolle Hingucker für Eurer Kostüme basteln. Super machen sich die Spinnen auch als Deko auf Eurer nächsten Party.

 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbasteln.

 

Fragerunde @ alle Leser?
Seid Ihr Karnevals Fans oder eher Muffel?
 
Ich gehöre eher zu den Muffeln und das obwohl ich ein Februar Kind bin und mein Geburtstag in diesem Jahr mal wieder auf Altweiber fällt. Was ich persönlich eher doof finde da bei uns in Düsseldorf an diesem Tag eher Ausnahmezustand ist und man nicht mal gemütlich essen gehen kann. Ganz davon wie oft man meinen Geburtstag an diesem Tag sogar vergessen hatte weil man zu sehr mit feiern beschäftigt war. Aber was ich trotzdem mag ist Kostüme für meine Tochter aussuchen (diese Jahr wird Sie eine Vampirlady) und freue mich wenn Sie Spaß am lustigen Treiben hat.

Liebe Grüße

Sandra


Das Bastelset wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine Meinung und meine Erfahrungen.
Sponsert post

 

 

Freitag, 3. Februar 2017

Sonntagskuchen: Be my Valentin Erdbeer Blätterteig Valentinsherzen zum Valentinstag + My Moments back and forwarts


 


Hallo Ihr Lieben,

ist Euch auch so kalt ich kann mich an keinen Jahresstart erinnern der wirklich so kalt war. Ich könnte mich eigentlich ständig mit Tee und dicker Decke verkrümeln. Damit es Euch etwas warm ums Herz wird habe ich Euch heute kleine Köstlichkeiten für den Valentinstag mitgebracht. Auch wenn Ihr den Valentinstag nicht so gerne mögt solltet Ihr Euch die kleinen Köstlichkeiten nicht entgehen lassen.
 
 

 
 
Backerfahrung:

Zutaten
 
 

Für ca. 12 Stück

2 Packungen Blätterteig (gerollt)
oder 450 g TK Blätterteig = 6 Scheiben
100 g Jogurt-Erdbeere Schokolade
150 g Speisequark
3 Eigelbe
1-2 EL Erdbeerkonfitüre
1 EL Milch

Für die Glasur
200 g Puderzucker
1 EL Zitronensaft
2-4 EL Milch
rote Lebensmittelfarbe

Zum Besträuben

Zucker

Streuherzen

Zubereitung

Den Ofen auf 200° C (Umluft 180) vorheizen.

Zubereitung mit TK Blätterteig: Blätterteig auftauen lassen. Je 3 Teigscheiben aufeinander legen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit dem Nudelholz zu dünnen Quadraten (30 x 30 cm) ausrollen.
 
 

Zubereitung Blätterteigrollen: Blätterteig ausrollen und beide Platten aufeinander legen. Auf dem Backpapier lassen und mit etwas Mehl etwas ausrollen.

Gilt für beide Teigsorten: Aus dem Teig 24 Herzen (ca. 10 m Breite) ausstechen. Je nach dem den Teig immer wieder neu ausrollen.

Schokolade grob hacken. Den Quark mit 2 Eilgeben in einer Schüssel mit dem Mixer verrühren, die Schokostücke unterrühren.

Die Hälfte der Blätterteigherzen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Auf jedes Herz mittig etwas Erdbeerkonfitüre geben und verstreichen. Je 1 EL Quarkcreme draufgeben und 1 unbestrichenes Herz draufsetzten. Die Teigränder mit einer Gabel festdrücken.

Das restliche Eigelb mit der der Milch verquirlen und die Oberseite der Herzen damit vorsichtig bestreichen. Im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.
 
 

Inzwischen den Guss zubereiten. Hierfür Puderzucker sieben mit Zitronensaft und Milch zu einer streichbaren Masse verrühren. Mit roter Speisefarbe einfärben und den Guss auf den Plätzchen verstreichen. Mit Dekoherzen und Zucker verzieren.
 
 
TIPP

Statt Erdbeerkonfitüre könnt Ihr auch Kirschkonfitüre nehmen. In den Quark gebt Ihr dann gehakte Zartbitterschokolade und Kirschen.
 
 

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten
Backzeit: 12-18 Minuten
die Backzeit kann je nach Ofen variieren daher Stäbchen Test machen.
Ober-/ Unterhitze: etwa 200°C
Umluft 180 °C





My Moments back and forwarts

Ich muss ja gestehen dass mir der Widereinstieg ins bloggen in diesem Jahr so richtig schwer gefallen ist. Das letzte Jahr fand ich für meinen Blog leider nicht so erfolgreich während andere riesen Sprünge nach vorne gemacht haben, habe ich eher das Gefühl einen Schritt zurück gemacht zu haben. Besonders frustrieren fand ich die ständigen Absagen bei vielen hatte ich das Gefühl das sie sich meinen Blog nicht mal angesehen haben. Es zählen wohl einfach nur noch Zahlen und eine große Portion Selbstvermarktung. Dafür fehlt mir wohl dieses „Rampensau“ Gen. Bilder von mir mag ich gar nicht und auch so bin ich wohl sehr kritisch und möchte niemanden auf den Wecker fallen in dem ich mich immer in den Vordergrund spiele. Genau das braucht man aber um nicht in der breiten Masse unterzugehen.
 
 

Bloggen ist ein täglicher Kampf und ich habe in meinem Leben schon sehr viele Kämpfe ausgestanden. Bei diesem weiß ich momentan nicht wie lange ich noch weiter durchhalten mag. Ich hatte wirklich öfter mit dem Gedanken gespielt alles hinzuwerfen und das obwohl ich eigentlich zur eigenen Domain umziehen wollte. Ich hatte auch mehrfach den Finger auf dem Button aber dann kamen wieder Zweifel am Namen und die Angst nach noch wenigeren Lesern.



Ein neuer Name ist immer noch nicht da und das obwohl ich mir schon oft das Gehirn zermartert habe. Was das neue Jahr bringt kann ich auch noch sagen. Ich würde mich auf jeden Fall freuen wenn es in meinem 5 Bloggerjahr wieder bergauf geht und ich Euch von vielen tollen Momenten bereichten darf. Besonders toll fänd ich auch mal wieder auf einen Event eingeladen zu werden.
 
 

Insgesamt würde ich mir sowie so wünschen das Firmen alle Blogger und nicht nur die mit großer Reichweite wieder mehr respektieren, dies gilbt natürlich nicht für alle. Ich habe wirklich schon mit Firmen zusammen gearbeitet  wo es auf Augenhöhe zu ging aber. Aber oftmals wird soviel Geld für Werbung und Co. ausgegeben und Blogger sollen für ein Shampoo oder eine Creme genau denselben Job machen den eine Marketing Firma mit mehreren Mitarbeitern + Textern + Fotografen macht. Aber diese sollen dann zufrieden sein wenn Sie ein Produkt mit dem Wert von nicht mal 5,- € für mehrstündige Arbeit erhalten.
 
 

Manchmal frage ich mich auch was wollen Firmen? Einen Bericht der gespickt ist mit bla bla und dann am Rande wird das Produkt kurz erwähnt. Dieses wird dann geschickt beiläufig erwähnt so dass man erst gar nicht merkt dass es sich bei dem Artikel um Werbung handelt. Also ich sehe das immer noch so wenn ich ein Produkt bekomme dann mag eine kleine Geschichte rund ums Produkt sicher nett sein und auch Sinn machen. Wenn es etwas ist was ich öfter nutzte oder wenn ich mit dem Produkt eine Vergangenheit habe mache ich auch gerne wenn es passt aber nicht wenn es nur genutzt wird weil man es halt zum testen ausprobiert oder gar zu reinen Werbezweck. Dann sollte das meiner Meinung auch klar und deutlich raus zu lesen zu sein. Auch sollte das Produkt doch etwas mehr im Focus stehen. Den mir persönlich nutzt es nichts wenn ich nichts über das Produkt erfahre über das ich mich informieren möchte. Aber geschicktes product placement ist wohl in und richtige Erfahrungen könnten ja auch unangenehm sein und nicht nur Lobeshymne enthalten. 
 
 
 
Ich kann in diesem Fall gut Blogger verstehen die vom davon Ihren Lebensunterhalt bestreiten. Den wer verdient nicht gerne etwas aber man sollte doch auch hinter den Produkten stehen die man auf seinem Blog vorstellt. Den bei manchen fühle ich mich schon ein wenig wie bei einem Versicherungsvertreter der mir alles verkaufen will Hauptsache aber eigentlich steht nur der eigene Profit im Vordergrund. Der Packt mit dem Teufel kommt wohl auch in diesem Jahr für mich nicht in Frage da bleibe ich mir lieber weiterhin treu.
 
 
 

Was ich auf jeden Fall weiter fortführen möchte ist diese Rubrik den besonders hier habe ich mich sehr über Eure tollen Kommentare und netten Nachrichten gefreut. Was ich auf jeden Fall auch toll finden würde wenn ich öfter mal ein Feedback bekommen würde wenn Ihr die Rezepte ausprobiert habt. Ich weiß selber das man das gerne vergisst wieder auf dem Blog zurückzukommen daher verlinkt mich falls Ihr bei Instagram einfach auf Euren nachgemachten Sonntagkuchentipp ♥
 
 

Für nächste Woche plane ich noch einen weiteren Tipp für einen romanischen Valentinskuchen ich hoffe alles klapp so wie ich mir das vorstelle lasst Euch also überraschen.


 
Fragerunde @ alle Leser?

Wie sind Eure Erfahrungen beim bloggen? Ob Anfänger oder alter Hase ich würde ich mich sehr freuen von Euren Erfahrungen zu hören.
 
 

Liebe Grüße

Sandra

 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbacken und lasst mich doch wissen wie es Euch geschmeckt hat. Der Kuchen ist auch mein Instagram Tipp für den Sonntagskuchen zum Wochenende den ich Euch in Zukunft dort jetzt öfter vorstellen möchte. Euch gefällt die Idee dann schaut doch gerne mal auch dort vorbei und lasst mir Eure ♥ da, ich freue mich auf Euch.


Ihr habt den Kuchen nach gebacken dann freue ich mich sehr über Fotos diese könnt Ihr mir gerne auf meiner Facebook Seite posten oder unter dem #sonntagskuchentipp auf Instagram.

 
Gerne zeige ich mit diesen kleinen Symbolen oben neben dem Rezeptnamen wie viel Back Erfahrung Ihr zum backen der von mir vorgestellten Rezepte braucht:

Geeignet für Backanfänger:
       ☼

Geeignet für mittlere Back Erfahrung:
☼☼

Geeignet für erfahrende Bäcker:  
☼☼☼