Donnerstag, 30. November 2017

In der Weihnachtsbäckerei: Weihnachtliche Blätterteig Plätzchen


 

 

Hallo Ihr Lieben,

viele Teigsorten müssen immer erst noch in den Kühlschrank und das heißt man muss warten bis man mit dem backen loslegen kann. Heute habe ich eine schnelle Variante aus Blätterteig für Euch. Diese ist auch gleichzeitig mein noch auf den letzten Drücker Beitrag zur Blogparade „Weihnachten mit Dr. Oetker“ von der lieben Anja von Castlemaker. Vielleicht mögt Ihr Euch ja mit den Plätzchen den morgigen 1sten Dezember versüßen oder Ihr findet ein paar andere Leckerein bei den anderen Teilnehmer der Blogparade.

 





Backerfahrung:

Zutaten

Für ca. 12 Stück

2 Packungen Blätterteig (gerollt)
oder 450 g TK Blätterteig = 6 Scheiben
100 g Mini Lebkuchen (Sterne Herzen Brezeln)
150 g Speisequark
3 Eigelbe
1-2 EL Kirsch Marzipan Marmelade
(ich habe die Kuvenflitzer von Schartau genommen)
1 EL Milch
2 EL Zucker
1 Packung Vanille Zucker
1 Packung Dr. Oetker Finesse Vanille Bourbon

Für die Glasur

200 g Puderzucker
1 EL Zitronensaft
2-4 EL Milch
grüne und gelbe Lebensmittelfarbe

Zum Dekorieren
Weihnachtliche Streudeko

Zubereitung

Den Ofen auf 200° C (Umluft 180) vorheizen.
 
 

Zubereitung mit TK Blätterteig: Blätterteig auftauen lassen. Je 3 Teigscheiben aufeinander legen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit dem Nudelholz zu dünnen Quadraten (30 x 30 cm) ausrollen.

Zubereitung Blätterteigrollen: Blätterteig ausrollen und beide Platten aufeinander legen. Auf dem Backpapier lassen und mit etwas Mehl etwas ausrollen.

Gilt für beide Teigsorten: Aus dem Teig Tannenbäume und Sterne ausstechen. Je nach dem den Teig immer wieder neu ausrollen.
 
 
Lebkuchen grob hacken. Den Quark mit 2 Eigelben in einer Schüssel mit dem Mixer verrühren, die Schokostücke unterrühren.
 
 

Die Hälfte der ausgestochenen Formen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Auf jedes Teigstück mittig etwas Marmelade geben und verstreichen. Je 1 EL Quarkcreme draufgeben und die übrigen ausgestochen Teigstücke draufsetzten. Die Teigränder mit einer Gabel festdrücken.

Das restliche Eigelb mit der der Milch verquirlen und die Oberseite der Herzen damit vorsichtig bestreichen. Im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.
 
 
Inzwischen den Guss zubereiten. Hierfür Puderzucker sieben mit Zitronensaft und Milch zu einer streichbaren Masse verrühren. Den Guss halbieren die Hälfte mit grüner und die andere mit gelber Lebensmittelfarbe einfärben. Den Guss auf den erkalten Plätzchen verstreichen und verzieren.
 
 
TIPP

Wenn Ihr keine Kirsch Marzipan Marmelade bekommt könnt Ihr auch normale Kirschmarmelade nehmen.
 
 

Die Baumstämme könnt Ihr mit etwas geschmolzener Schokolade verzieren.

Damit Ihr das übrige gebliebene Eiweiß nicht wegwerfen müsst könnt Ihr aus diesen leckeren Tuille Kekse backen. Das Rezept werde ich Euch in den nächsten Tagen noch online stellen.
 
 
 
Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten
Backzeit: 12-18 Minuten
die Backzeit kann je nach Ofen variieren daher Stäbchen Test machen.
Ober-/ Unterhitze: etwa 200°C
Umluft 180 °C


 
Fragerunde @ alle Leser?
Habt Ihr schon abgefangen mit der Weihnachtsbäckerei?


Ich habe mir in diesem Jahr vorgenommen etwas eher anzufangen und ein paar Plätzchen sind ja auch schon vom Backblech gehüft. Ich denke aber so Richtig fange ich dann nächste Woche an. Wobei ja auch noch der Geburtstag meiner Tochter ins Haus steht und da heißt es erst mal Kuchen backen.

Ich wünsche Euch einen tollen Start in die Adventszeit.
 

Liebe Grüße

Sandra

Jetzt neu findet Ihr hier das Rezept zum ausdrucken dafür einfach auf das Bild unten klicken:

 
Rezept
 
 
*Enthalt Werbung - alle der verwendeten Zutaten würden von mir selber gekauft aber der Ordnung halber gegenzeichne ich die gezeigten Produkte als Werbung weil ich Euch ja darauf aufmerksam mache. .

Freitag, 24. November 2017

In der Weihnachtsbäckerei: Lebkuchen Spekulatius



 
Hallo Ihr Lieben,

 

der Sonntagskuchentipp macht bis Weihnachten eine keine Pause dafür werde ich Euch aber gerne mit Leckereien für die Advents- und Weihnachtszeit versorgen. Spekulatius gehört für mich immer zum Start in die Adventszeit dazu. Eigentlich starten wir ja immer erst zum 1sten Advent mit dem vernaschen von Weihnachtsgebäck aber bei Spekulatius mache ich gerne auch mal eine Ausnahme. Sowieso ist es für ein Gebäck welches ich auch fast das ganze Jahr essen könnte. Zum Start in die Weihnachtsbäckerei habe ich für Euch ein paar Lebkuchen Spekulatius mitgebracht.

 




 
Backerfahrung:

Zutaten

Für ca. 40 Stück

250 g Mehl
½ Backpulver
50 g gemahlene Mandeln
100 g weiche Margarine
100 g Zucker
1 Packung Vanillezucker
2 TL Lebkuchengewürz
1 Prise Salz
1 zimmerwarmes Ei
50 g Mandelblättchen

Zubereitung
 
 

Das Mehl mit Backpulver und den gemahlene Mandel vermischen. Die Butter mit Zucker, Vanillezucker, Lebkuchengewürz und dem Salz mit dem Mixer cremig rühren. Das Ei unterschlagen und die Mehlmischung komplett dazugeben und schnell verarbeiten. Den Teig in Folie wickeln und für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
 
 

Den Ofen auf 200° C 180° C vorheizen.

Zwei Backblech mit Backpapier auslegen und die Mandelblättchen grob darauf verteilen. Ein weiteres Stück Backpapier auf die Arbeitsfläche legen, leicht bemehlen  und den Teig zu einem 3-4 mm dicken Rechteck (ca. 30 x 40 cm) ausrollen. Die Ränder gerade schneiden und aus dem Teig 4 x 6 cm große Rechtecke ausschneiden. Die Rechtecke auf Backbleche verteilen und dabei achten das alle gut mit Mandeln von unten bedeckt sind.
 
 

Die Backbleche nacheinander für ca. 12 Minuten backen im Anschluss auskühlen lassen
und anschließend in einer Luftdichten Dose lagern.
 
 

TIPP

Wenn Ihr es lieber Traditionell mögt könnt Ihr das Lebkuchengewürz durch Spekulations-Gewürz austauschen. Beides bekommt Ihr z.B. von Ostmann aktuell in jedem gut sortieren Supermarkt. (Nein es ist keine Werbung im Spiel)
 


 

Ihr möchtet ein paar Spekulatius mehr dann verdoppelt einfach den Teig. Der Teig lässt sich auch prima mit Ausstechformen oder speziellen Spekulatius Formen nutzen. Insgesamt sind die Lebkuchen Spekulatius etwas weicher als die herkömmlichen die man aus dem Supermarkt kennt aber das ist ja sowieso Zahnfreundlicher J
 


Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten
Wartezeit: ca. 1 Stunde
Backzeit: ca. 12 Minuten pro Blech
die Backzeit kann um ca. 5 Minuten je nach Ofen variieren daher Stäbchen Test machen.
Ober-/ Unterhitze: etwa 180 °C
Umluft 160 °C





Fragerunde @ alle Leser?
Was ist Euer Lieblingsweihnachtsgebäck?

Ich liebe ja Spitzgebäck mit Schokoladenglasur und diese mache ich schon genauso wie Makronen jedem Jahr zu Weihnachten.

Macht es Euch gemütlich ♥
 
 

Liebe Grüße

Sandra

Jetzt neu findet Ihr hier das Rezept zum ausdrucken dafür einfach auf das Bild unten klicken:

Rezept Spekulatius

Montag, 13. November 2017

Eine Weihnachtsgeschichte mit der Nostalgie Dose von Lambertz



*Werbung/Anzeige

 


Hallo Ihr Lieben,

 


Eine kleine Weihnachtsgeschichte:

Gerade erst war doch erst das Weihnachtsfest 2016 vorbei der Weihnachtsmann war immer noch ganz geschafft und beschloss daher Weihnachten 2017 soll alles anders werden. „Ich werde eine Maschine bauen die alle Geschenke automatisch in alle Häuser teleportiert und wir Frau Claus wir machen Urlaub in der Karibik, essen geeiste Lebkuchen und schauen alles uns alles im Live Stream an“ sagte er kurz nach dem Fest. Was ist mit den Renntieren und den Wichteln die werden ja dann alle ganz traurig sein wenn wir nicht zusammen feiern können fragte Ms. Claus ganz vorsichtig. Ach was die sind bestimmt auch ganz froh wenn Sie ein paar zusätzliche Tage frei haben.

Gesagt getan das ganz Jahr tüftelte der Weihnachtsmann hinter verschlossener Tür an seiner Erfindung. Den eigentlich wusste er ganz genau Weihnachten zusammen mit seiner Familie und seinen Freuden war eigentlich am schönsten, da konnte der Tropen Strand noch so schön sein. Bei den Probeläufen klappte alles super und sogar die Schokolade der Nostalgie Dose bestand im Test, also dachte er sich es kann nichts mehr schief gehen.

Die Wichtel hatten gerade das letzte Geschenk eingepackt als er am 22.12 schließlich mit der Sprache raus rückte. Sie riefen alle empört das geht doch nicht wir sind gerade in den Vorbereitungen für das große Santaswichten und die 1000 l Schüssel Kartoffelsalat ist auch schon in der Mache. Ach das können wir doch im neuen Jahr alles nachholen antwortet der Weihnachtsmann lapidar dahin.

 

Am 23.12. alle Koffer waren gepackt und die Renntiere waren gesattelt um statt um die Welt in die karibische Sonne zu fliegen. Ms Claus wollte es noch einmal versuchen Ihren Mann umzustimmen aber dieser wollte nichts davon hören. Also saßen Sie am 24.12 um Punkt 00:00 Uhr statt unterm geschmückten Baum mit einem Kokosdrink mit kleinen Dominosteinen als Topping unter einer Palme. Damit alle Geschenke auch pünktlich ankamen drücke er den Knopf seiner genialen Erfindung. Doch nichts geschah, alle Geschenke blieben im Weihnachtsdorf und bewegten sich nicht von der Stelle.

Die Maschine ruckelte und rumpelte und gab auf einmal keinen Murks mehr von sich. Völler Panik hetzte Santa im Eiltempo zurück zum Nordpol. Er war sich sicher in diesem Jahr würde Weihnachten ausfallen, den die Wichten waren alle wie er sich gewünscht hatte im Weihnachtsurlaub und auch Renntiere machen einen recht schlappen Eindruck.

Doch zurück am Nordpool erlebte er eine Überraschung. Ms Claus hatte es tatsächlich geschafft alle heimlich zu informieren und daher waren alle Wichten dabei und packten emsig die Geschenke in den Ersatzschlitten, die Renntiere bekamen einen Krafttrank mit nachhaltigen Keksen und schließlich schaffte er es doch noch alle Geschenke pünktlich auszuliefern.
 
Bis auf eines dieses war nämlich für die Wichtel darin befanden sich leckerste Lebkuchen und feinster Domino-Steine sowie andere weihnachtliche Gebäcke aus dem Hause Lambertz dem persönlichen Lieferanten und Geheimtipp des Weihnachtmanns. Die Wichtel und alle Bewohner des Weihnachtsdorfes freuten sich riesig über die Truhe und den Inhalt und feierten noch bis 27.12. tolles Weihnachtsfest. Einst musste Santa aber versprechen Weihnachten gehört der Familie und wird auch in Zukunft immer zu Hause im Kreise aller Lieben gefeiert.
 
 

Und sie aßen glücklich Lebkuchen bis zum nächsten Weihnachtsfest Ende*
 


 

 
Produktinfos
 


 

 

Preis: 39,95 €
 

 
Inhalt:
425 g Elisen-Lebkuchen, sortiert
425 g Elisen-Lebkuchen, schokoliert
125 g Nuss-Sterne
125 g Domino-Steine
175 g Elisen-Lebkuchen, glasiert
100 g Vanille Kipferl
125 g Elisen-Lebkuchen "Der Große"
125 g Baumkuchenspitzen mit Rum
 
 
 
Hersteller
Lambertz
52013 Aachen
 


 

 
Wusstet Ihr schon das LAMBERTZ schon seit 1866 Traditionell mit Weihnachten in Verbindung steht:

„Die Printen- und Schokoladenfabrik Henry Lambertz ist einer der führenden deutschen Hersteller für Backwaren und der Weltmarktführer bei Herbst- und Weihnachtsgebäck. Neben Kakaowaren, Kuchen und Pralinés werden auch hier Saisonartikel wie Lebkuchen und Dominosteine angeboten, die in die ganze Welt geliefert werden.“
 

 



 
 
Genau darum geht es doch an Weihnachten um Familie und Zeit miteinander zu verbringen und nicht um Berge von Geschenken und Stress. Aber in vielen Familien geht dies durch den ganzen vorweihnachtlichen Stress gerne mal verloren. Dabei sollte doch auch die Adventszeit zur Ruhe und Besinnlichkeit genutzt werden. Genau aus diesem Grund freue ich mich in diesem Jahr unsere Adventszeit mit der Nostalgie-Dose aus dem Hause Lambertz einläuten zu dürfen. Meine persönlichen Favoriten sind die Elisen Lebkuchen gefolgt von den Domino Steinen. Aber auch der restliche Inhalt ist perfekt um sich eine kleine Auszeit zu gönnen und die Vorweihnachtszeit etwas magischer zu machen. 

 




Ihr findet die Dose auch so bezaubernd wie ich dann könnt Ihr diese mit dem
 Schnupper-Code 824 sogar Versandkosten frei bestellen.


Gutschein Code


Fragerunde @ alle Leser

Könnt Ihr Euch vorstellen Weihnachten mal nicht zu Hause oder ohne Eure Familie zu verbringen?

 




Ich habe ja leider keine große Familie mehr umso wichtiger ist es an mir Weihnachten im kleine Kreis eine Auszeit zu nehmen. Was bei mir ganz hoch im Kurs steht während der Adventszeit sind auf jeden Fall leckere Gebäcke wie Printen, Lebkuchen und Kekse selbst gemacht oder auch sehr gerne immer wieder von Lambertz. In diesem Jahr werden wir zum ersten Mal nach Aachen zum Weihnachtsmarkt fahren und ich hoffe dass ich dort auch einen Stand von Lambertz finden kann. Wenn nicht ist es aber auch nicht schlimm denn der Online Shop bietet ja auch alles was man sich wünschen kann. Auch ideal als Geschenk oder Mitbringsel für die baldige Adventszeit.

 




Den Rest der Dose werde ich jetzt noch wegstellen denn eigentlich beginnt bei uns die Weihnachtsgebäck Zeit erst zum ersten Advent. Aber man kann ja mal eine Ausnahmen machen daher bin ich dann jetzt mal naschen wenn Ihr mögt greift zu und lasst Euch ebenfalls verwöhnen.

 



 
 
Liebe Grüße

Sandra

 


Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content