Dienstag, 17. Oktober 2017

Gewinnspiel: SeaLife Eintrittskarten


 

Hallo Ihr Lieben,

bei uns stehen ja schon wieder die Herbstferien vor der Tür. Da heißt es Ausflüge wollen organisiert werden und diese sollten am besten All Wettertauglich sein. Wir werden auf jeden Fall wieder in SeaLife fahren den dort hat es uns in den letzten Jahren schon gut gefallen. Was wir letztes Jahr dort erlebt haben könnt Ihr hier nochmal nachlesen. Das Beste ist auch in diesem Jahr darf ich wieder Freikarten an Euch verlosen.

 
 


1 x  3 Eintrittskarten + eine kleine Überraschung

und

1 x auf meiner Facebook Seite 3 Eintrittskarten + eine kleine Überraschung.

Für das SeaLife Eurer Wahl zu gewinnen.

Um zu gewinnen braucht Ihr nur folgendes zu tun:

1.     Seid oder werdet Follower meines Blog/Facebookseite
Bitte schreibt mir noch Euren Namen und worüber Ihr mir folgt mit dazu damit ich Euch im Anschluss Zuordnen kann.

2.     Schreibt mir Euren schönsten Ausflugtipp und markiert auf Facebook Eure Wunschbegleitung.

3.      Teilt mir Eure Kontaktmöglichkeiten / email Adresse mit.


Sehr würde ich mich außerdem noch freuen wenn Ihr das Gewinnspiel teilen würdet, ist aber keine Pflicht.

Teilnahmebedingungen

Start: 17.10.2017
Ende: 12.11.2017 (24 Uhr)
Ihr seid über 18 Jahre
Euer Wohnort oder Postanschrift ist in Deutschland.
Die Gewinner werde ich über die Fruitmaschine oder per Loseverfahren auslosen und auf meiner Seite veröffentlichen. Auf Facebook werde ich dies entsprechend Verlinken.

Der Gewinner muss mir bis zum 15.11.2017 bei mir melden.

Bitte nur mitmachen wenn Ihr mit den Teilnahmebedingungen einverstanden seid. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook.



Ich wünsche Euch Viel Glück ♥ und würde ich im Anschluss freuen von Euch zu hören ob es Euch gefallen hat und für welches Center Ihr Euch entschieden habt.

 
Liebe Grüße

Sandra

 
Die Eintrittskarten wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine Meinung und meine Erfahrungen.Sponsert post
 


 

 

Samstag, 14. Oktober 2017

Sonntagskuchen: Hallo Apfelzeit Eichhörnchens Apfel Schmand Versteck



Hallo Ihr Lieben,
wie versprochen gibt es heute noch einen weiteren Apfelkuchen. Diesmal ein wenig versteckt unter einer Schmand Creme und gut bewacht von einem süßen Eichhörnchen. Ihr könnt auch nicht genug vom Apfelkuchen bekommen dann findet Ihr weitere Rezepte hier. Erzählt mir doch mal welches Eurer Favorit ist.






Backerfahrung: ☼☼
Zutaten
Eine Rundform
Ca. 16 Stücke
Für den Teig
200 g Mehl
175 g Butter oder Margarine
1 Ei
1 TL Backpulver
175 g Zucker
Für die Füllung
5-6 Mittelgroße Äpfel
Zitronensaft
500 ml Apfelsaft
2 Päckchen Vanille Puddingpulver
200 g Zucker
Für die Creme
500 ml Sahne
oder Rama Cremefine
250 g Schmand
2 TL Zucker
Zum bestreuen Zimtzucker Mischung
Zubereitung


Als erstes bereitet Ihr die Apfel Füllung vor. Dafür die Äpfel schneiden, vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Diese mit Zitronensaft beträufeln.
440 ml des Apfelsafts mit 200 g Zucker aufkochen. Puddingpulver mit dem übrigen Saft glatt rühren. In den kochenden Saft Zucker Mix rühren, aufkochen und ca. 1 Minute köcheln lassen. Von der Herdplatte nehmen und die Äpfel unterheben und abkühlen lassen.
Den Ofen auf 180° C vorheizen.
Für den Teig: Mehl, Butter, 175 g Zucker, Backpulver und 1 Ei in eine Schüssel geben. Mit den Knethaken des Mixers zu einem Mürbeteig verkneten. Den Teig in eine mit Backpapier oder gefettete mit Mehl Ausgestäubte Springform geben. Dabei einen Rand seitlich hochziehen.
Die Apfelmasse auf dem Teig verteilen und im vorgeheitzen Ofen ca. 45 backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.
Sahne mit dem Mixer steif schlagen. Schmand mit 2 TL verrühren. Sahne unterheben. Den Springformrand oder einen Backrahmen um den Kuchen geben. Die Creme darauf verteilen. Anschließend mit Zimt Zucker Mischung bestreuen. Kuchen mindestens 1 Stunde kühl stellen.


TIPP


Ihr könnt die Äpfel auch gegen Kirschen oder Mandarinen ersetzen. Statt der Zimt Zucker Mischung könnt Ihr auch Kakao Pulver zum bestäuben nehmen.



Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten
Backzeit: 45 Minuten
die Backzeit kann um ca. 5 Minuten je nach Ofen variieren daher Stäbchen Test machen.
Ober-/ Unterhitze: etwa 180 °C
Umluft 160 °C




Fragerunde @ alle Leser?
Hatte Ihr gerne die Eichhörnchen Schablone als Freebee zum ausdrucken?


Wie man ganz einfach tolle wieder verwertbare Schablonen für Kuchen macht erzähle ich Euch ganz bald. Ich habe ja zum ersten mal statt Schlagsahne Rama Cremefine in der Sorte Konditor Qualität genommen und bin wirklich begeistern von dieser. Diese braucht zwar etwas länger bis sie fest wird aber dann ist sie wirklich richtig steif aber auch trotzdem noch fluffig genug. Auch der Geschmack ist wirklich gut hier bracht man keinen zusätzlichen Zucker mehr verwenden da sie süß genug ist. Ach ja ich habe mir das Produkt selber gekauft aber da es mich so begeistert hat gebe ich das gerne weiter. Wenn keine Apfelkuchen was steht bei Euch den heute so auf dem Kaffeetisch?


Liebe Grüße
Sandra
Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbacken und lasst mich doch wissen wie es Euch geschmeckt hat. Der Kuchen ist auch mein Instagram Tipp für den Sonntagskuchen zum Wochenende den ich Euch in Zukunft dort jetzt öfter vorstellen möchte. Euch gefällt die Idee dann schaut doch gerne mal auch dort vorbei und lasst mir Eure ♥ da, ich freue mich auf Euch.

Ihr habt den Kuchen nach gebacken dann freue ich mich sehr über Fotos diese könnt Ihr mir gerne auf meiner Facebook Seite posten oder unter dem #sonntagskuchentipp auf Instagram.
Gerne zeige ich mit diesen kleinen Symbolen oben neben dem Rezeptnamen wie viel Back Erfahrung Ihr zum backen der von mir vorgestellten Rezepte braucht:

Geeignet für Backanfänger:
       ☼

Geeignet für mittlere Back Erfahrung:
☼☼

Geeignet für erfahrende Bäcker:  
☼☼☼

Montag, 2. Oktober 2017

Sonntagskuchen: Hallo Apfelzeit American Apple Pie



Hallo Ihr Lieben,

Apfelkuchen Rezepte kann man einfach nicht genug haben und American Pies schmecken auch viel Besser als das sie als Sichtschutz wie im gleichnamigen Film fungieren. Außerdem habe ich mit diesem die diesjährige Apfelernte eingeläutet und diesen mit Selbstgeernteten Gartenäpfeln zubereitet. Da ja ein Feiertag irgendwie auch wie ein Sonntag also passt der Sonntagskuchentipp auch hier.


 

 
Backerfahrung: ☼☼

Zutaten

Eine Rundform
Ca. 15 Stücke

Für den Teig
400 g Mehl
2 EL Zucker
½ TL Salz
350 g Butter oder Margarine

Für die Füllung
6 Mittelgroße Äpfel
Zitronensaft
150 g Zucker
½ TL Zimt
¼ TL Muskat
1 Prise Salz
50 g Mandeln gehobelt
1 EL Sahne
2 EL Zucker

Zubereitung
 
 

Mehl, Zucker, Salz mischen, Butter in Stückchen unterrühren. 250 ml kaltes Wasser unterrühren. Teig in 2 Teile teilen einen etwas größer als der andere im Kühlschrank aufbewahren.

Den Ofen auf 180° C vorheizen.

Äpfel schalen, Kerngehäuse entfernen und in Spalten schneiden. Apfelscheiben mit Zitronensaft beträufeln. Zucker, Zimt, Muskat, Salz mit den Apfelspalten vermischen. Das größere Teigstück in eine mit Backpapier ausgelegt Backform auslegen. Dabei sollte ein etwas 10 cm hoher Rand entstehen. Die Mandeln auf dem Boden Verteilen und die Apfelmasse darauf geben.
 
 
 
Den restlichen Teig ausrollen und in Streifen schneiden. Sollte er sich nicht so gut ausrollen lassen etwas Mehl hinzugeben bis er nicht mehr klebt. Die Streifen wie ein Geflecht auf der Apfelmasse geben und die Ecken festdrücken. Teig mit Sahne besteichen und mit Zucker bestreuen. Bei 180° C 50 Minuten backen auskühlen lassen und aus der Form lösen.
 
 

TIPP

Statt der Mandeln könnt Ihr auch eine Tasse Cornflakes auf dem Boden verteilen dadurch wird der Kuchen noch knuspriger.
 


 
 
Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten
Backzeit: 50 Minuten
die Backzeit kann um ca. 5 Minuten je nach Ofen variieren daher Stäbchen Test machen.
Ober-/ Unterhitze: etwa 180 °C
Umluft 160 °C





Fragerunde @ alle Leser?
Habt Ihr auch schon die Apfelzeit ausgekostet?



Wir haben ja keinen eigenen Garten aber meine Schwiegermutter. Leider ist die Apfelernte in diesem Jahr nicht ganz so groß ausgefallen. Aber ein paar leckere Früchte habe ich noch so dass es mindestes noch 2 weitere Rezepte rund um den Apfel für Euch haben werde. Wenn jetzt schon auf der Suche seit hätte ich hier noch ein paar aus denletzten Jahren also macht es Euch gemütlich ich stelle Euch ein Käffchen dazu und lasst Euch inspirieren.
 


 

Liebe Grüße

Sandra
 
Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbacken und lasst mich doch wissen wie es Euch geschmeckt hat. Der Kuchen ist auch mein Instagram Tipp für den Sonntagskuchen zum Wochenende den ich Euch in Zukunft dort jetzt öfter vorstellen möchte. Euch gefällt die Idee dann schaut doch gerne mal auch dort vorbei und lasst mir Eure ♥ da, ich freue mich auf Euch.

 

Ihr habt den Kuchen nach gebacken dann freue ich mich sehr über Fotos diese könnt Ihr mir gerne auf meiner Facebook Seite posten oder unter dem #sonntagskuchentipp auf Instagram.

 

Gerne zeige ich mit diesen kleinen Symbolen oben neben dem Rezeptnamen wie viel Back Erfahrung Ihr zum backen der von mir vorgestellten Rezepte braucht:

Geeignet für Backanfänger:
       ☼

Geeignet für mittlere Back Erfahrung:
☼☼

Geeignet für erfahrende Bäcker:  
☼☼☼

Freitag, 29. September 2017

Ausflugstipp: Sommerrodelbahn Erlebnisberg Sternrodt Sauerland





Hallo Ihr Lieben,

nach längerer Zeit habe ich endlich mal wieder einen Ausflugstipp für Euch. Da meine Schwiegermutter aktuell nach einer Knie OP im schönen Sauerland in einer Rhea Klinik ist hat es uns in den letzten Wochen am Wochenende öfter dort hin verschlagen.

Bei 2 Stunden hin und 2 Stunden Rückfahrt Fahrt + noch weitere Stunden in der Rhea Einrichtung braucht man einfach noch etwas Bewegung. Was man im Sauerland unbedingt einmal machen sollte ist sich eine Tannenschonung ansehen. Den hier kommen die meisten Weihnachtsbäume für NRW her. Dann natürlich wandern z. B. den Rothaarstieg, ein Ausflug ins Fort Fun ist auch immer toll und wenn man nicht all zu viel Zeit  hat dann kann man eine der Rodelbahnen besuchen.











Adresse:
Erlebnisberg Sternrodt 

Am Medebach 98
59939 Olsberg-Bruchhausen


Preise*


Kinder bis 14 Jahre 

Erwachsene
Einzelfahrt:   2,10 €
5 Fahrten:   10,00 €
10 Fahrten: 18,50 €
Einzelfahrt:   2,90 €
5 Fahrten:   13,50 €
10 Fahrten: 25,00 €

Familienblock

6 Erwachsene + 6 Kinder: 24,00 € 


Kinder bis zu 3 Jahren fahren frei, bis 14 Jahre zum Kindertarif. Gruppen- und Mengenpreise sind an der Kasse zu erfragen.

Öffnungszeiten*: Aktuell ist die Bahn freitags, Samstag, Sonntag und Montags geöffnet. Freitag und Montag ab 11 Uhr und am Wochenende ab 10 Uhr. Die Bahn schließt um 18:00 Uhr je nach Betrieb kann diese aber auch schon eher geschlossen werden. Genau wie bei Extremen Wetter Ihr könnt Euch aber immer über die Webcam informieren ob sie geöffnet ist.


Von Juni bis September jeden Freitag Flutlichtrodeln von 18-21 Uhr.

Während der Session und in den Ferien ist die Bahn täglich von 10/11 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet. Genauere Infos zu den jeweiligen Öffnungszeiten könnt Ihr der Homepage entnehmen.


Kostenlose Parkplätze sind vorhanden.


Fakten der Bahn*

Alpin Coaster welche auf Schienen fährt
Im Einsatz 40 Bobs
Länge der Aufzugstrecke ca. 300 m
Länge der Abfahrtsstrecke: 800 m
Höhenunterschied Berg und Talstation: 90 m
Höchstgeschwindigkeit: 45km/h
Sitzmöglichkeit: 2 Personen pro Bob
Mindestalter zum allein fahren: 8 Jahre
Fotopunkt im letzten Drittel hier wird auch Eure Geschwindigkeit gemessen die Ihr dann auf dem Monitor um Ziel einsehen könnt.




Wenn Ihr länger bleiben wohl könnt Ihr Euch im anliegenden Hotel ein Zimmer mieten. Auch gibt es dort ein Restaurant welches wir aber nicht genutzt haben. Es gibt dort ebenfalls noch einen Kinderspielplatz. Für Skifans ist noch Interessant das Skigebiet mit Seilbahn welches sich ebenfalls auf dem Gelände befindet. Auch lassen sich von dort tolle Wandertouren planen. An der Rodelbahn selber könnt Ihr Euch mit Eis und kleinen Snack sowie Postkarten versorgen.


Die Bahn hatte ich im Vorfeld in einem Prospekt im Rheacenter gefunden. Nach dem Besuch dort machten wir uns also auf den Weg dort hin. Es war doch etwas später geworden als wir eigentlich geplant hatten. Als wir an der Bahn ankamen waren wir tatsächlich die einzigen die noch fahren wollten. Der Betreiber wollte eigentlich gerade Feierabend machen aber wir dürften freundlicher Weise dann doch noch fahren.



Die Bahn ist eine Coaster Bahn welches mit Bob ausgestattet ist und man fährt auf Schienen. Dieses gefällt mir persönlich besser als die Wannenbahnen wo man in der art Wanne fährt. Die Coster Bahnen liegen einfach besser in den Kurven und auch so finde ich macht die Fahrt einfach mehr Spaß. Auch haben diese meistens auch eine etwas längere Fahrstrecke.




Wer runter will muss natürlich erst mal rauf. Man nimmt also in einen der Bobs platz, schnallt sich an und wird dann mit einer Seilwinde nach oben gezogen. Dieser Teil gefällt mir immer besonders gut weil man hier die Landschaft noch ein wenig genießen kann. An der Spitze angekommen heißt es dann Bremse los und freie Fahrt. In unserem Fall war es wirklich eine Freie Fahrt da wir die einzigen waren die auf der Bahn führen hatten wir niemanden vor uns und konnten so richtig Gas geben. Vor den Kurven wird man immer noch aufs darauf hingewiesen das man bremsen soll und besonders kurvige Passagen sind durch ein Netz gesichert. Nach insgesamt ca. 3 Minuten ist der Fahrspaß dann auch schon wieder vorbei.


Fragerunde @alle Leser

Wart Ihr schon mal auf einer Rodelbahn oder im Sauerland?

Wir waren ja mittlerweile schon auf einigen Rodelbahnen. Diese hat uns auf jeden Fall besonders gut gefallen und wir werden diese wenn wir wieder in der Nähe sind bestimmt noch mal aufsuchen. Besonders schön ist die Landschaft rund um die Bahn.





Ich persönlich empfehle auch mal den Besuch an einem Tag mit nicht ganz so schönem Wetter den da habt Ihr einfach viele weniger Betrieb und der Fahrspaß ist dann auch garantiert. In den Ferien waren z.B. im Fort Fun haben dort ungelogen 1 Stunde angestanden und hatten dann Menschen vor uns die mitten auf der Bahn gebremst haben und damit alle weiteren hinter sich ausgebremst haben. Ich hatte hier wirklich glück das der Vater mit seinem kleinem Kind es dann doch noch  geschafft hatte ganz knapp hinter mir zu bremsen den dieser war trotz Warnung ungebremst unterwegs und schimpfte dann auch noch lautstark mit mir rum. Wie Ihr seid solltet Ihr Euch bei der Fahrt also immer anschnallen und auch wirklich einen Tag aussuchen an dem nicht so viel los ist aber dann kann man hier rasant durchs kurvige Sauerland pesen. Wir hatten auf jeden Fall viel Spaß und kommen gerne wieder.




Liebe Grüße

Sandra

*Infos von der Homepage entnommen keine Garantie für evtl. Preisänderungen und Öffnungszeiten.