Donnerstag, 30. November 2017

In der Weihnachtsbäckerei: Weihnachtliche Blätterteig Plätzchen


 

 

Hallo Ihr Lieben,

viele Teigsorten müssen immer erst noch in den Kühlschrank und das heißt man muss warten bis man mit dem backen loslegen kann. Heute habe ich eine schnelle Variante aus Blätterteig für Euch. Diese ist auch gleichzeitig mein noch auf den letzten Drücker Beitrag zur Blogparade „Weihnachten mit Dr. Oetker“ von der lieben Anja von Castlemaker. Vielleicht mögt Ihr Euch ja mit den Plätzchen den morgigen 1sten Dezember versüßen oder Ihr findet ein paar andere Leckerein bei den anderen Teilnehmer der Blogparade.

 





Backerfahrung:

Zutaten

Für ca. 12 Stück

2 Packungen Blätterteig (gerollt)
oder 450 g TK Blätterteig = 6 Scheiben
100 g Mini Lebkuchen (Sterne Herzen Brezeln)
150 g Speisequark
3 Eigelbe
1-2 EL Kirsch Marzipan Marmelade
(ich habe die Kuvenflitzer von Schartau genommen)
1 EL Milch
2 EL Zucker
1 Packung Vanille Zucker
1 Packung Dr. Oetker Finesse Vanille Bourbon

Für die Glasur

200 g Puderzucker
1 EL Zitronensaft
2-4 EL Milch
grüne und gelbe Lebensmittelfarbe

Zum Dekorieren
Weihnachtliche Streudeko

Zubereitung

Den Ofen auf 200° C (Umluft 180) vorheizen.
 
 

Zubereitung mit TK Blätterteig: Blätterteig auftauen lassen. Je 3 Teigscheiben aufeinander legen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit dem Nudelholz zu dünnen Quadraten (30 x 30 cm) ausrollen.

Zubereitung Blätterteigrollen: Blätterteig ausrollen und beide Platten aufeinander legen. Auf dem Backpapier lassen und mit etwas Mehl etwas ausrollen.

Gilt für beide Teigsorten: Aus dem Teig Tannenbäume und Sterne ausstechen. Je nach dem den Teig immer wieder neu ausrollen.
 
 
Lebkuchen grob hacken. Den Quark mit 2 Eigelben in einer Schüssel mit dem Mixer verrühren, die Schokostücke unterrühren.
 
 

Die Hälfte der ausgestochenen Formen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Auf jedes Teigstück mittig etwas Marmelade geben und verstreichen. Je 1 EL Quarkcreme draufgeben und die übrigen ausgestochen Teigstücke draufsetzten. Die Teigränder mit einer Gabel festdrücken.

Das restliche Eigelb mit der der Milch verquirlen und die Oberseite der Herzen damit vorsichtig bestreichen. Im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.
 
 
Inzwischen den Guss zubereiten. Hierfür Puderzucker sieben mit Zitronensaft und Milch zu einer streichbaren Masse verrühren. Den Guss halbieren die Hälfte mit grüner und die andere mit gelber Lebensmittelfarbe einfärben. Den Guss auf den erkalten Plätzchen verstreichen und verzieren.
 
 
TIPP

Wenn Ihr keine Kirsch Marzipan Marmelade bekommt könnt Ihr auch normale Kirschmarmelade nehmen.
 
 

Die Baumstämme könnt Ihr mit etwas geschmolzener Schokolade verzieren.

Damit Ihr das übrige gebliebene Eiweiß nicht wegwerfen müsst könnt Ihr aus diesen leckeren Tuille Kekse backen. Das Rezept werde ich Euch in den nächsten Tagen noch online stellen.
 
 
 
Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten
Backzeit: 12-18 Minuten
die Backzeit kann je nach Ofen variieren daher Stäbchen Test machen.
Ober-/ Unterhitze: etwa 200°C
Umluft 180 °C


 
Fragerunde @ alle Leser?
Habt Ihr schon abgefangen mit der Weihnachtsbäckerei?


Ich habe mir in diesem Jahr vorgenommen etwas eher anzufangen und ein paar Plätzchen sind ja auch schon vom Backblech gehüft. Ich denke aber so Richtig fange ich dann nächste Woche an. Wobei ja auch noch der Geburtstag meiner Tochter ins Haus steht und da heißt es erst mal Kuchen backen.

Ich wünsche Euch einen tollen Start in die Adventszeit.
 

Liebe Grüße

Sandra

Jetzt neu findet Ihr hier das Rezept zum ausdrucken dafür einfach auf das Bild unten klicken:

 
Rezept
 
 
*Enthalt Werbung - alle der verwendeten Zutaten würden von mir selber gekauft aber der Ordnung halber gegenzeichne ich die gezeigten Produkte als Werbung weil ich Euch ja darauf aufmerksam mache. .

1 Kommentar:

Anja Schloßmacher hat gesagt…

Hallo,
eine tolle Idee Plätzchen mit Blätterteig zu machen. Danke für Deinen Beitrag.
Liebe Grüße,
Anja